Naturschutzverein VNULL Langd setzt Markierungen am Wanderweg “Mensch und Natur” instand

Wan­der­weg “Mensch und Natur” lädt zum Wan­dern in der Läng­der Gemar­kung ein.

Recht­zei­tig zum Früh­jahr setz­ten Mit­glie­der des Natur­schutz­ver­ein VNULL Langd e.V. die Mar­kie­run­gen am Wan­der­weg “Mensch und Natur” instand, so dass die Rou­te auch ohne Füh­rung began­gen wer­den kann. Dies war nötig, da eini­ge Schil­der lei­der durch Van­da­lis­mus zer­stört wor­den waren.

Der gut aus­ge­schil­der­te, ca. 5,5 km lan­ge Wan­der­weg „Mensch und Natur“ star­tet am Dorf­ge­mein­schafts­haus und führt durch die wun­der­schö­ne Gemar­kung Langd am Fuße des Vogels­ber­ges und am Ran­de der Wet­terau, eine land­wirt­schaft­li­che gepräg­te Kul­tur­land­schaft mit ver­schie­de­nen Bio­top­struk­tu­ren und einer hohen Arten­viel­falt von Fau­na und Flo­ra und durch den alten Orts­kern. Man kommt vor­bei am Schwal­ben­haus, am Fle­der­maus­quar­tiers im alten Was­ser­hoch­be­häl­ter, durch einen alten Hohl­weg und anschlie­ßend hin­auf auf den wun­der­schö­nen Köp­fel mit Ein­blick in den ehe­ma­li­gen Stein­bruch, der heu­te Bio­top und Geo­top ist. Auf dem Köp­fel lädt eine Schutz­hüt­te zur Rast ein.

Nach einer kur­zen Rast geht es hin­auf auf den Häsels mit wun­der­ba­rer Aus­sicht und anschlie­ßend wan­dert man durch die Feld­flur mit Ver­net­zungs­strei­fen, Hecken­struk­tu­ren und Feucht­ge­bie­ten Rich­tung Langd zur End­sta­ti­on Dorfgemeinschaftshaus.

Ent­lang der Rou­te kann sich der Wan­de­rer anhand der, von dem Natur­schutz­ver­ein VNULL Langd auf­ge­stell­ten Infor­ma­ti­ons­ta­feln über die ver­schie­de­nen Bio­top­struk­tu­ren und deren Bedeu­tung für den Natur­schutz informieren.

Wan­dern Sie allei­ne und genie­ßen Sie die Land­schaft oder mel­den Sie sich mit Ihrer Grup­pe zu einer geführ­ten Wan­de­rung mit Bodo Fritz an.
Anmel­dung und Infor­ma­ti­on: Stadt­mar­ke­ting Hun­gen e.V.